Köstritzer Dahlientaufe im Schlosspark von Belvedere in Weimar

Diesen Samstag wurde im Garten von Schloss Belvedere in Weimar in Anwesenheit der Bad Köstritzer Dahlienkönigin Anja I. und Mitarbeitern der Stiftung Weimarer Klassik eine Köstritzer Dahlie auf den Namen "Conrad Sckell" getauft. 

 

Die Namensgebung erfolgte zu Ehren des ehemaligen Hofgärtners und Garteninspektors in Belvedere bei Weimar, Johann Conrad Sckell (1768-1834). Dieser hatte dem damals 14-jährigen Christian Deegen - dem Begründer der deutschen Dahlienzucht - seine ersten Dahlienknollen geschenkt.

 

Die Neuzüchtung meines Vaters Heinz Panzer ist eine rote Dahlie aus der Klasse der Dekorativen Dahlien und wurde in diesem Jahr von der DDFGG  (Deutsche Dahlien-, Fuchsien- und Gladiolengesellschaft) als beste Gruppensorte mit dem Silberbecher der Stadt Essen ausgezeichnet. 


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.